Verkehrs-Rechtsschutz

Was kann passieren?

Beim Ausparken aus einer engen Parklücke touchieren Sie leicht das neben Ihnen stehende Fahrzeug und verursachen einen kleinen Lackschaden. Da Sie vom starken Verkehr abgelenkt sind, bekommen Sie gar nicht mit, dass Sie den anderen Wagen gestreift haben. Ein Passant hat den Vorfall jedoch beobachtet und Ihr Kennzeichen aufgeschrieben. Der Halter des beschädigten Fahrzeugs zeigt Sie wegen Unfallflucht an. Wenn Sie wegen Unfallflucht verurteilt werden, verlieren Sie den Versicherungsschutz durch ihre KFZ-Haftpflichtversicherung. Doch mit Hilfe Ihrer Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung können Sie mit einem Anwalt Ihrer Wahl dagegen angehen.

 

Wer benötigt diese Versicherung?

Wichtig ist der Verkehrs-Rechtsschutz für Eigentümer, Halter und Fahrer von Kraftfahrzeugen. Denn das Risiko, selbst in einen Unfall verwickelt zu werden und damit in die Schusslinie von juristischer Verfolgung zu geraten, wächst mit dem zunehmenden Verkehr auf unseren Straßen.

Dabei sollte natürlich das individuelle Fahrverhalten mit berücksichtigt werden. Das Risiko in einen Rechtsstreit verwickelt zu werden, ist für eine Hausfrau die jährlich 5.000 km fährt wahrscheinlich ungleich geringer als das eines Handelsvertreters, der jährlich über 50.000 km fährt.

 

Was und wer sind versichert?

Grundsätzlich sind Sie als Versicherungsnehmer mit Ihren Fahrzeugen versichert. Zusätzlich gilt dies auch, wenn Sie Fahrer eines fremden Fahrzeuges sind (z.B. der Mietwagen im Urlaub) und für alle berechtigten Fahrer und Insassen Ihrer versicherten Fahrzeuge.

 

Mit der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung sind folgende Leistungen versichert:

 

  • Schadenersatz-Rechtsschutz, wenn Sie nach einem Unfall die Erstattung der Reparaturkosten, der Arztkosten etc. durchsetzen wollen.
  • Straf-Rechtsschutz, wenn gegen Sie ermittelt wird, eine fahrlässige Körperverletzung bei einem Unfall begangen haben sollen.
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz, wenn gegen Sie ermittelt wird, weil Sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten haben.
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen, wenn es um die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis geht.
  • Rechtsschutz im Kfz-Vertrags- und Sachenrecht, wenn Sie mit einem Gebrauchtwagenverkäufer streiten oder mit der Kasko-Versicherung, weil sie den Schaden nicht reguliert.
  • Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten, wenn das Finanzamt Ihre Kfz-Steuer falsch berechnet hat und dies geklärt werden muss.

Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung übernimmt die gesetzlichen Gebühren Ihres Rechtsanwaltes, die Anwaltskosten des Gegners beim Unterliegen, die Gerichtskosten, die Zeugengebühren und die Kosten der gerichtlich herangezogenen Sachverständigen.

 

Was ist nicht versichert?

Die Verkehrs-Rechtsschutzversicherung übernimmt keine Geldstrafen oder Bußgelder. Auch im Falle vorsätzlichen Handel (Alkohol am Steuer) tritt die Versicherung in der Regel nicht ein. Allerdings haben einige Versicherer den so genannten "Spezial-Straf-Rechtsschutz" mitversichert. Hier tritt die Versicherung zunächst immer ein, fordert aber alle angefallenen Kosten zurück, wenn das spätere Urteil das vorsätzliche Handeln bestätigt.

 

Was kostet diese Versicherung?

Bevor man sich für eine reine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung entscheidet, sollte man prüfen, ob die Kombination mit einer Familien-/Privat-Rechtsschutzversicherung nicht sinnvoller ist.

Sofern keine besonderen Risikoverhältnisse zu beachten sind, empfehlen wir eine Versicherung mit einer hohen Deckungssumme (mindesten EUR 500.000) oder unbegrenzten Deckungssumme für den Geltungsbereich Europa zu wählen. Für Streitigkeiten außerhalb Europas sollten mindesten EUR 100.000 zur Verfügung stehen. Weiter sind die Anbieter vorzuziehen, die im Rahmen der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung den Spezial-Straf-Rechtsschutz schon mitversichert haben.

 

Wie komme ich zu einem Angebot?

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nur um ein Beispielangebot handelt. Ein konkretes Angebot können wir Ihnen erst machen, wenn wir Ihre individuellen Risikoverhältnisse geprüft haben. Wenn Sie Interesse an einem Angebot haben, laden Sie sich bitte den Risikoanalysebogen herunter.

 

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an:

 

Rita Baum

 

Ihr Ansprechpartner

Rita Baum
Telefon: (0511) 336 82 - 15
Telefax: (0511) 336 82 - 45
E-Mail: Rita.Baum@12fair.de

 

Fairsicherung® - die Marke der unverwechselbaren Beratung und Betreuung für Versicherungen.