Bauherren - Haftpflichtversicherung

Was kann passieren?

Für die Entsorgung von Bauschutt lässt der Bauherr einen Container vor seinem Haus aufstellen. In der Dunkelheit streift ein Auto den Container. Der Fahrer behauptet, dass die Gefahrenstelle nicht ausreichend gesichert und beleuchtet war und fordert nun den Bauherren auf, die Reparaturkosten zu tragen.

Sie bauen ein Haus. Nach Arbeitsende nutzen Kinder die Baustelle als Spielplatz. Dabei stürzt ein Kind in die ungesicherte Baugrube und verletzt sich schwer.

Einem am Bau beschäftigten Handwerker fällt ein Werkzeug vom Gerüst und verletzt einen Passanten schwer. Da der Handwerker nicht ausreichend versichert war und den Schaden auch nicht selbst zahlen kann, haftet letztendlich der Bauherr.

Weitere Schäden können z.B. durch unsichere Lagerung von Baumaterialien, Unfälle durch schlecht aufgestellte Bauzäune und Unfälle durch einen vereisten Bürgersteig vor der Baustelle entstehen.

In diesen Fällen haften Sie als Bauherr immer für alle Folgen.

 

Wer benötigt diese Versicherung?

Jeder Bauherr braucht eine Bauherrenhaftpflichtversicherung. Die Versicherung ist ein unverzichtbarer Schutz, auf die kein Bauherr verzichten sollte. Als Bauherr müssen Sie immer gewährleisten, dass die Baustelle keine Gefahr für andere Personen oder Sachen darstellt. Der Glaube, dass die beauftragten und ausführenden Firmen für die Schäden haften, ist leider ein häufig verbreiteter Irrtum. Auch bei einem guten Architekten und zuverlässigen Handwerkern haben Sie als Bauherr die Gefahrenstelle (Baustelle) veranlasst und müssen für die Sicherheit sorgen.

Dieser Versicherungsschutz sollte bereits vor Beginn der Bauarbeiten abgeschlossen werden, da dann auch das Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtrisiko für das noch unbebaute Grundstück gedeckt ist.

 

Wer ist versichert?

Im Rahmen der Bauherrenhaftpflichtversicherung ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers in seiner Eingenschaft als Bauherr versichert. Der Versicherungsschutz wird erst einmal nur für Bauherren geboten, die die Planung, Bauleitung und die Bauausführung fremd vergeben haben. Gegen Beitragszuschlag kann das Bauen in eigener Regie und die Übernahme der Bauleitung und Planung versichert werden.

 

Was ist versichert?

Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt während der Bauzeit Ansprüche ab, die von Dritten an den Bauherrn gestellt werden. Versichert sind Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die im Rahmen der Bauarbeiten eingetreten sind. Zum Beispiel Schadenersatz durch eine mangelhaft gesicherte Baugrube oder schlecht aufgestellte Bauzäune. Bestehen die Ansprüche des Geschädigten an den Bauherrn zu Unrecht, wehrt die Versicherung diese ab. Dies kann auch bis zu einem gerichtlichen Entscheid der Fall sein. In diesem Fall übernimmt die Bauherrenhaftpflichtversicherung auch sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten. Die Versicherung erfüllt also also eine Rechtsschutzfunktion.

Versichert ist also die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Bauherr und die gesetzliche Haftpflicht als Haus- und Grundbesitzer für das zu bebauende Grundstück.

 

Was ist nicht versichert?

  • Vorsatz
  • Bauen in eigener Regie (meist nur mit geringen Versicherungsummen in der privaten Haftpflichtversicheruung gedeckt)
  • Eigene Bauplanung
  • Eingene Bauleitung
  • Geldstrafen und Bußgelder

 

Was kostet diese Versicherung?

 

Sofern keine besonderen Risikoverhältnisse zu beachten sind, können wir Ihnen die Versicherung mit einer Deckungssumme von EUR 10.000.000 pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden anbieten. Der Jahresbeitrag inklusive Versicherungssteuer ist abhängig von der Höhe der Bausumme.

Für Fertighäuser gelten reduzierte Beiträge. Die Planung und Bauleitung durch den Bauherrn kann gegen einen Zuschlag von 50% mitversichert werden.

Im Rahmen unseres Angebotes sind u.a. mitversichert:

  • Bauen in Eigenregie bis zu einer Bausumme von EUR 75.000
  • Mitversicherung von unentgeltlich tätigen Bauhelfern
  • Arbeitsmaschinen, ausgenommen selbstfahrende Arbeitsmaschinen (z.B. Minibagger)
  • Erdleitungsschäden
  • Allmählichkeitsschäden
  • Ansprüche nach dem Umweltschadensgesetz

Der Beitrag gilt für eine Bauzeit von bis zu 2 Jahren

 

Wie komme ich zu einem Angebot?

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nur um ein Beispielangebot handelt. Ein konkretes Angebot können wir Ihnen erst machen, wenn wir Ihre individuellen Risikoverhältnisse geprüft haben. Wenn Sie Interesse an einem Angebot haben, laden Sie sich bitte den Risikoanalysebogen herunter.

 

Bauherren-Haftpflicht RisikoanalyseBauherren-Haftpflicht Risikoanalyse (PDF, 57 Kb)

 

Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen an:

 

Rita Baum

 

Ihr Ansprechpartner

Rita Baum
Telefon: (0511) 336 82 - 15
Telefax: (0511) 336 82 - 45
E-Mail: Rita.Baum@12fair.de

 

Fairsicherung® - die Marke der unverwechselbaren Beratung und Betreuung für Versicherungen.